Psychotherapie - Verhaltenstherapie 

Was ist Verhaltenstherapie 

Die Verhaltenstherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes psychotherapeutisches Verfahren und zählt zu den drei kassenärztlich anerkannten Richtlinienverfahren zur Behandlung psychischer Störungen. 

Das zentrale Merkmal der Verhaltenstherapie stellt die Hilfe zur Selbsthilfe dar. Der Patient und sie als Familie sollen dabei nach Einsicht in die Ursachen und die Entstehungsgeschichte der Probleme neue Handlungsmöglichkeiten erlernen und somit Einfluss auf Denken, Fühlen und Handeln erlangen um dies positiv zu verändern. Im Fokus stehen dabei aktuelle Probleme und Schwierigkeiten z.B. depressive Symptome, Ängste oder Zwänge.  

Gemeinsam mit uns als Therapeutinnen werden zu Anfang Ziele der Therapie herausgearbeitet, die im Laufe der gemeinsamen Arbeit erreicht werden sollen und somit einen Heilungsprozess psychischen Befindens mit sich bringen.